Corona

ab sofort Arbeitskreise wieder als Präsenzseminare!

 

 Online-Seminar im August 2020:

25.08.2020 - Online-Seminar "GoBD 2019 in der Außenprüfungs-Praxis der Finanzverwaltung"   zur Ausschreibung....

Allgemeine Geschäftsbedingungen AuWiS

Die AuWiS GmbH behält sich vor, bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl Seminare oder Lehrgänge abzusagen.
Der Vertrag kommt zustande mit der schriftlichen Bestätigung durch die AuWiS GmbH oder der Zusendung einer Rechnung an den Teilnehmer/Mitverpflichteten. Die AuWiS GmbH behält sich die Absage eines Kurses aus wichtigem Grund vor. Die Kündigung eines Lehrgangs oder eines Seminars ist unter Einhaltung einer Frist von 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung möglich. Eine Kündigung aus wichtigem Grund (Krankheit/Schwangerschaft unter Vorlage eines ärztlichen Attests) ist jederzeit möglich. Im Fall der Kündigung hat der Teilnehmer nur den Anteil der Vergütung zu entrichten, der der Leistung der AuWiS GmbH während der Laufzeit des Vertrages entspricht. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Der AuWiS GmbH entstehende Aufwendungen (Flug-, Hotelgebühren) werden nicht erstattet und sind zu entrichten.


Rücktrittsrecht

Der Teilnehmer kann bis 7 Werktage vor Beginn des Seminars schriftlich vom Vertrag zurücktreten. Im Falle eines Rücktritts erstattet die AuWiS GmbH die bereits geleisteten Seminargebühren. Allerdings werden der AuWiS GmbH entstehende Aufwendungen weiterbelastet. Das Kündigungsrecht und das Widerrufsrecht bleiben vom Rücktrittsrecht unberührt.
Die AuWiS GmbH haftet nicht für im Zusammenhang mit dem Besuch von Seminaren entstandene Personen-, Sach- oder sonstige Schäden.
Nebenabsprachen bedürfen der Schriftform.
Die Lehrgangsgebühr ist spätestens am Tag des Lehrgangbeginns fällig.

Verzug

Die AuWiS GmbH ist berechtigt, ab Fälligkeit Mahnkosten in Höhe von 5,- € pro Mahnung zu erheben. Daneben ist der Teilnehmer verpflichtet, Verzugszinsen seit dem Verzugsbeginn zu bezahlen.
Ihre personenbezogenen Daten werden im Zusammenhang mit der Lehrgangsteilnahme von uns gespeichert und automatisiert verarbeitet. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Besondere Zahlungsbedingungen

Bei Online-Seminaren gelten zusätzlich die besonderen Bedingungen auf dem jeweiligen Vertragsformular.

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: AuWiS GmbH Aus- und Weiterbildung im Steuerecht, Kreuzstraße 22, 71723 Großbottwar

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Dies gilt insbesondere für Aufwendungen, die der AuWiS GmbH entstanden sind. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Ich wünsche, dass die Leistung erbracht wird, auch wenn die Widerrufsfrist noch nicht abgelaufen ist.